„Nicht die Erlebnisse diktieren unsere Handlungsweisen, sondern die Schlussfolgerungen, die wir
aus diesen Erlebnissen ziehen.“

(Alfred Adler)

Herzlich willkommen!

Anschließend finden Sie alle Informationen zu meiner Arbeit als Psychotherapeutin. Wenn Sie Interesse an einer psychotherapeutischen Behandlung haben oder sich einfach einen Eindruck in einem Erstgespräch verschaffen wollen, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch oder per Email, um einen Termin zu vereinbaren.

Der erste Termin dient dazu, Ihre persönlichen Beweggründe, Vorstellungen und Ziele an die Behandlung zu erörtern sowie die Rahmenbedingungen betreffend der Höhe des Honorars, Absageregelung, Frequenz und Dauer abzuklären. Falls Sie Fragen haben, die durch nachfolgende Informationen nicht beantwortet werden, können Sie mich gerne kontaktieren.

Anlässe

Angst- und Panikstörungen

Belastungen / Leidenszustände bei Kindern und Jugendlichen

Beziehungskonflikte

Burnout

Depression

Neurosen

Psychosomatische Beschwerden

Traumabewältigung

Verlusterfahrungen (Trauer, Trennung, Scheidung, Tod)

Leistungen

Individualpsychologische Gesprächspsychotherapie
(sitzendes Setting, 1-2x wöchentlich)

In diesem Setting stehen aktuelle Leidenszustände im Vordergrund, deren Ausmaß eine Psychotherapie erforderlich machen. Ziel ist es, die Auslöser für ihr Auftreten zu klären, ein Verständnis darüber zu entwickeln und dadurch eine Veränderung herbeizuführen.

Krisenintervention

Eine Krisenintervention bietet Halt und Unterstützung bei akuten Lebenskrisen, die durch äußere Ereignisse (Unfälle, Katastrophen) oder eigene persönliche Erfahrungen (Gewalt, Missbrauch) ausgelöst werden. Die Behandlung dient der inneren und äußeren Stabilisierung und kann in eine Psychotherapie übergehen.

Individualpsychologische Analyse
(liegendes Setting, ab 2x wöchentlich)

In einer Analyse muss die Bereitschaft gegeben sein, sich mit seiner Lebensgeschichte intensiv auseinanderzusetzen. Unbewusste Verhaltens- und Beziehungsmuster, die man im Laufe des Lebens entwickelt hat, sowie eigene Anteile, werden durch eine Analyse bewusst gemacht, Hintergründe beleuchtet, um ein Verständnis und Veränderung zu erzielen. Eine Analyse stellt eine langfristige Behandlung dar und findet im Liegen statt.

Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

Die psychotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wird weniger von der verbalen Kommunikation getragen, sondern das Spiel und andere kreative Methoden stehen im Vordergrund. Belastungen und Konflikte können auf spielerische Art dargestellt und mitgeteilt werden. Auf das jeweilige Alters- und Entwicklungsniveau wird natürlich entsprechend eingegangen. Ein wesentlicher Bestandteil der Kinder- und Jugendpsychotherapie sind regelmäßige Elterngespräche, um auch diese zu entlasten und Erziehungskompetenzen zu stärken.

Einzelsitzung (50 Minuten): 80 Euro

(Psychotherapeutische Leistungen sind mehrwertsteuerfrei, gem. § 6 Abs. 1 Z 19 UStG.)

Meine Methode

Individualpsychologie nach Alfred Adler

Die Individualpsychologie wurde von Alfred Adler begründet und stellt eine wissenschaftlich fundierte und anerkannte tiefenpsychologische Methode der Psychotherapie dar. Sie zeichnet sich durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise auf den Menschen aus, der als eine unteilbare Einheit von Körper, Geist und Seele wahrgenommen wird. Zielführend ist es, diese Teilaspekte in Einklang zu bringen, um ein emotionales Gleichgewicht zu erreichen.

Der Mensch ist grundsätzlich ein soziales Wesen, das nach Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Liebe strebt. Der bereits früh erfahrene Mangel an Liebe und Wertschätzung kann auf viele Lebensbereiche bedeutenden Einfluss nehmen.

Die Individualpsychologie nach Alfred Adler vertritt die Auffassung, dass die Erfahrungen in der Kindheit für das weitere Leben und Erleben eine entscheidende Rolle spielen. Belastende Ereignisse, die nicht verarbeitet werden konnten, werden im Unbewussten gespeichert und zeigen sich im Verhalten, Erleben und in Weltanschauungen. In der psychotherapeutischen Behandlung wird nicht nur die Ursache, also woher das Verhalten kommt, sondern auch der Zweck bzw. Ziel, das damit unbewusst verfolgt wird, in den Blick genommen. Die Beweggründe unseres Verhaltens liegen daher nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch in der Zukunft.

Über mich

Geboren in Wien

Ausbildung

Bachelorstudium der Bildungswissenschaft
an der Universität Wien
Bachelorstudium der Psychotherapiewissenschaft an der SFU
Magisterstudium der Psychotherapiewissenschaft an der SFU
Psychotherapeutisches Propädeutikum an der SFU
Fachspezifikum der Individualpsychologie an der SFU

Weiterbildung

Praxislehrgang für Kinder- und Jugendpsychotherapie in der
Kinder- und Jugendambulanz Stadlau (SFU)
bei Dr. Brigitte Schimpl
Universitätslehrgang für Säuglings-, Kinder- und Jugendpsychotherapie
an der SFU (laufend)
Teilnahme an Fachtagungen und Fortbildungen

Eintragung in die PsychotherapeutInnenliste des Gesundheitsministeriums
Familienberaterin nach dem Familienberatungsförderungsgesetz

Berufliche Aktivitäten

Maimonides Zentrum: psychosoziale und psychotherapeutische
Begleitung von betagten Menschen
Kinder- und Jugendambulanz Andreasgasse
(SFU in Kooperation mit d. WGKK): Ambulanzkoordination und
Psychotherapie mit Kindern und
Jugendlichen (Einzel- und Gruppensetting)
Ambulanz für Erwachsene (SFU): psychotherapeutische
Arbeit mit Erwachsenen (Einzelsetting)
Die Möwe Wien: psychotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie deren Bezugspersonen (seit Oktober 2017) & Prozessbegleitung für Kinder und Jugendliche (seit 2019)

image image image image

‹‹‹ ›››

Kontakt

Mag.pth. Andrea Stiaßny, BA
Psychotherapeutin
Linke Wienzeile 128/17
1060 Wien

Tel.Nr.: 0680 3323653
Email: andrea.stiassny@gmx.at

Anfahrt
U4 Pilgramgasse
12A Pilgramgasse
13A Pilgramgasse
14A Pilgramgasse